• Wehr an der Sachsenmühle
  • Hochsommer an der Wiesent
  • Im zeitigen Frühjahr
  • So wie man die Wiesent kennt
  • Gasthaus Sachsenmühle
  • Regenbogenforelle im Staubereich
Wehr an der Sachsenmühle1 Hochsommer an der Wiesent2 Im zeitigen Frühjahr3 So wie man die Wiesent kennt4 Gasthaus Sachsenmühle5 Regenbogenforelle im Staubereich6

 

Fliegenfischen an der Wiesent

Sie fischen im besonders reizvollen mittleren Wiesenttal zwischen Behringersmühle und Muggendorf im Herzen der Fränkischen Schweiz.

Die Wiesent ober- und unterhalb der Sachsenmühle steht seit April 2012 passionierten Fliegenfischern auf Tageskartenbasis zur Verfügung und ist damit in diesem Wiesentabschnitt die einzige Strecke ohne Unterkunftsbindung. Die Strecke hat eine Gesamtlänge von ca. 1.8 km, ist sehr gut zugänglich und landschaftlich schön gelegen. Abwechslungsreiche Gewässerstrukturen, wie Gumpen, Staubereiche und schnellfließende Gewässerabschnitte lassen keine Wünsche offen und bieten dem Fliegenfischer ein Erlebnis der besonderen Art! Die überwiegend vorkommenden Fischarten sind Bach- und Regenbogenforelle, Saibling und natürlich die Äsche.

Der pflegliche Umgang mit dem Fisch und das Fischen mit widerhakenloser Fliege ist nicht nur Pflicht, sondern auch Ehrensache! Selbstverständlich erhalten Sie eine Einweisung in das Gewässer und viele hilfreiche Tipps, damit Ihr Angeltag ein Erfolg wird. Die traditionellen Fliegen an der Wiesent sind die "Hexe" (Red Tag) und die zur Maifliegenzeit gefischte "French Partridge" beide als Trockenfliege.

Der im Bereich der Sachsenmühle direkt an der Wiesent gelegene Biergarten bietet fränkische Brotzeiten, Kaffee und Kuchen. Im näheren Umfeld finden Sie eine Vielzahl von Einkehrmöglichkeiten und Unterkünften.

Die Anzahl der Tageskarten ist begrenzt. Bitte reservieren Sie Ihre Tageskarten frühzeitig.

Ich wünsche Ihnen schon jetzt ein erlebnisreiches Fliegenfischen an der Wiesent.

Ihr Alexander Thürmer.